2020

Interkulturelle Woche 2020

In diesem Jahr findet zum ersten Mal die Interkulturelle Woche in der Samtgemeinde Bersenbrück statt!
Vom 20. September bis zum 03. Oktober sind insgesamt 20 Veranstaltungen geplant - Vorträge, Filmabende, Begegnungscafés, Ausstellungen, Sport- und Kochprojekte,...

Freut euch auf ein abwechslungsreiches Programm mit Angeboten für jede Altersgruppe. Alles kostenlos!

 

Hier geht es zum Programm-Flyer!

 

IKW2020 Plakat Offene Kreise Facebook

 

Artikel zur IKW 2020: https://www.bersenbrueck.de/magazin/artikel.php?artikel=8048&type=2&menuid=2619&topmenu=2619


 

Elterncafé - Ein Ort der Begegnung, des Austausches, des Miteinanders

Veranstalter: Kindertagesstätte Waldweg

Mit dem Elterncafé möchte die Kita "Waldweg" den Eltern die Möglichkeit zum Austausch bieten. Als niedrigschwelliges Angebot kann es für die bunt gemischte Elternschaft ein neutraler Raum werden, bei dem sie sich kennenlernen und Kontakte knüpfen können. Zudem wird durch die Begleitung des Cafés durch eine pädagogische Fachkraft die Stärkung der Erziehungspartnerschaft angestrebt.

 


"Ich - Du - Wir" 

Veranstalter: Gymnasium Bersenbrück

findet aufgrund der aktuellen "Corona-Krise" nicht statt

  teamwork 3275561 1920

Alle Menschen sind verschieden. Jeder hat seine besonderen EIgenschaften und Eigenheiten. Dies erlebt man in Familie, Nachbarschaft und auch in der Schule. Toleranz, Akzeptanz und Respekt sind wichtige Bausteine, damit ein positives Miteinander verschiedener Individuen in der interkulturellen Gesellschaft wie auch im Klassenraum gelingen kann. Mit dieser Thematik wird sich der Jahrgang 7 des Gymnasiums Bersenbrück an einem Projekttag pro Klasse beschäftigen.

Durch praktische Übungen, Rollen- und Gruppenspiele sollen die Schüler*innen ein Gespür für den Umgang mit Diversität erproben und eigene Haltungen und Einstellungen erkennen und hinterfragen.

Ziel des Projektes ist es, die Schüler*innen für die Themen Rassismus und Ausgrenzung zu sensibilisieren und die Bedeutung von Toleranz und Respekt zu erleben, um in diesem Sinne einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung der Schüler*innen zu leisten und ein positives Zusammenleben in der heterogenen Gesellschaft zu ermöglichen. 

Im Sinne der Nachhaltigkeit findet die Vor- und Nachbereitung des Projektes durch die Schulsozialarbeiterin und den Schulseelsorger der Schule statt.

 


"Wir entdecken das Judentum!"

Veranstalter: Gymnasium Bersenbrück

findet aufgrund der aktuellen "Corona-Krise" nicht statt

Im Rahmen der Unterrichtseinheit "Wir entdecken das Judentum!" unternimmt der Jahrgang 6 des Gymnasiums Bersenbrück zwei Exkursionsfahrten zur Synagoge in Osnabrück. Dort erhalten die Schüler*innen zum einen eine Führung, zum anderen lernen sie jüdische Musik im Rahmen eines Workshops mit dem Kantor kennen. Auf diese Weise soll eine Begegnung mit dem Judentum ermöglicht werden, die Vorurteile abbaut und das respektvolle interkulturelle Zusammenleben fördert. 

 


Kinobesuch: "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl"

Veranstalter: Gymnasium Bersenbrück

Am 10. März 2020 machten die Klassen 6a und 6d des Gymnasiums Bersenbrück eine interessante Exkursion zum „Schauburg Filmtheater“ in Quakenbrück. Nach einer kurzen Zugfahrt schauten sich die Sechstklässler im Rahmen der niedersächsischen Schulkinowochen die Literaturverfilmung „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ an. Die Geschichte über eine Familie auf der Flucht vor dem NS-Regime bewegte die Schülerinnen und Schüler sehr. Ausgehend von der dargestellten Situation der Menschen auf der Flucht diskutierten die Schülerinnen und Schüler im Anschluss angeregt über Ausgrenzungen und Stigmatisierungen in unserer heutigen Zeit sowie der Bedeutung von Fluchterfahrungen. Der Kinobesuch fügte sich gut in die momentane Freiarbeit im Fach Religion zum Thema „Das Judentum entdecken“ bzw. in den Deutschunterricht, in dem in einer Klasse Judith Kerrs Roman „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ gelesen worden ist, ein. Gefördert wurde die Exkursion dankenswerterweise von der „Partnerschaft für Demokratie“ der Samtgemeinde Bersenbrück im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Kino Kopie